Nacht


    Erläuterungen finden Sie unterhalb der Bilder.

  Zum Vergrößern der Bilder bitte jeweils drauf klicken.

 
ehem. Gasthof Engel

ehem. Gasthof Engel

 
griechisches Restaurant in der Bahnhofsstraße

griechisches Restaurant in der Bahnhofsstraße

 
Einkaufspassage in der Luisenstraße

Einkaufspassage in der Luisenstraße

 
Kurhaus Bad Dürrheim

Kurhaus Bad Dürrheim

 
Apotheke in der Bahnhofsstraße

Apotheke in der Bahnhofsstraße

 
Trachten Winkler in der Luisenpassage

Trachten Winkler in der Luisenpassage

 
Rathaus II von Bad Dürrheim

Rathaus II von Bad Dürrheim

 
Haus des Bürgers

Haus des Bürgers

 
Rathaus von Bad Dürrheim

Rathaus von Bad Dürrheim

 
 
 
 

Nachtleben in Bad Dürrheim

In Bad Dürrheim werden abends nicht die Bürgersteige hochgeklappt. So hat beispielsweise das Solemar, Bad Dürrheims weithin bekannte und geschätzte Gesundheits- und Wellness-Oase, täglich bis 22 Uhr geöffnet, freitags sogar bis 23 Uhr. Bad Dürrheims Kur- und Bäder GmbH, im Ort kurz „die KuBä“ genannt, initiiert, koordiniert und veröffentlicht in verschiedenen Medien, wo/ wann/ was los ist.

Medien sind beispielsweise die Homepage www.badduerrheim.de , die Seite „Veranstaltungen im CLUB“ in den Bad Dürrheimer Nachrichten, dem amtlichen Mitteilungsblatt der Stadt, zahlreiche Aushangkästen quer durch die Stadt und die Gästeinformation im Haus des Gastes am Rathaus, die zahlreiche Schriften kostenlos vorhält und bei der man Tickets für Veranstaltungen kaufen kann.

Da gibt es zum einen die großen Events wie die alljährliche Musikveranstaltung Sommersin(n)fonie mit mehreren Konzerten auf dem Rathausplatz, das internationale Ballonfestival und RiderMan, das Radrennen der Amateure., mit einem aufwändigen Rahmenprogramm und abschließendem Feuerwerk.

Es gibt aber auch einzelne Konzerte regionaler und überregionaler Orchester und Interpreten, Theateraufführungen reisender Theatergruppen, Vorträge über Gesundheit, Psychologie und Lebensbewältigung.

Wer den Tag ruhiger ausklingen lassen will, kann abends durch die gut beleuchteten Straßen der Kernstadt bummeln oder in eine der zahlreichen Lokale einkehren und es sich gut gehen lassen.