Sportanlagen, Minara


    Erläuterungen finden Sie unterhalb der Bilder.

  Zum Vergrößern der Bilder bitte jeweils drauf klicken.

 
Salinensporthalle

Salinensporthalle

 
Salinensporthalle

Salinensporthalle

 
Der Querbau von der Schulstraße aus gesehen

Salinensporthalle

 
Eingang Schwimmbad Minara

Eingang Schwimmbad Minara

 
Schwimmbad Minara, davor die Sportplätze

Schwimmbad Minara, davor die Sportplätze

 
Salinensporthalle

Salinensporthalle

 

Bedrohtes Minara hat wieder eine Zukunft

Gegenüber dem Busbahnhof, südwestlich der Salinenstraße, befindet sich das Sportgelände der Bad Dürrheimer Kernstadt mit Sportplätzen, Salinensporthalle und Schwimmbad Minara.

Die Salinensporthalle wurde 1992 eingeweiht. Laut Turnerbund Bad Dürrheim von 1911 ist sie das Prunkstück der Region und auch bei Gastsportlern sehr beliebt.

Das Minara ist deutlich älter – inzwischen um die 45 Jahre alt. Sein Hallenbad verfügt über 6 Bahnen á 25 m Länge, eine Wassertiefe bis zu 3,80 m und 29 °C warmes Wasser. Es gibt einen Nichtschwimmerbereich und ein Kinderbecken. Das Freibad verfügt über ein Außenbecken mit 50 m langen Bahnen, eine kurvenreiche Wasserrutsche, Liegewiesen, eine Kindererlebnislandschaft und einen Abenteuerspielplatz. Das Restaurant ist im Sommer täglich geöffnet, im Winter nur am Wochenende ab Freitagmittag.

Das Minara ist in die Jahre gekommen und sanierungsbedürftig. Über seine Zukunft wurde im Gemeinderat gut drei Jahre gerungen. Die Ratsmehrheit ist schließlich zum Ergebnis gekommen, dass sich die Stadt einen Neubau, egal in welcher Version, aus Kostengründen nicht leisten kann. Aus diesem Grund hat man sich für eine Sanierung des Bades entschieden, allerdings ohne die Sanierung des Freibades sowie den Erhalt des Restaurants. Der Verzicht auf die Sanierung des Freibades wird mit zusätzlichen Kosten von weiteren 2 Millionen Euro begründet. Die Außenlandschaft soll aber attraktiver gestaltet werden. Außerdem soll es nach der Sanierung möglich sein, das Hallenbad zum Freigelände hin zu öffnen.

Das Bad bleibt bis zum 02.09.2019, dem Sanierungsbeginn, geöffnet. Spätestens am 30. September 2020 soll das sanierte Bad der Kur und Bäder GmbH wieder übergeben werden. Lesen hierzu auch den Zeitungsbericht aus der Neckarquelle vom 14.09.2018.