Weihnachtsmarkt


    Erläuterungen finden Sie unterhalb der Bilder.

  Zum Vergrößern der Bilder bitte jeweils drauf klicken.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Biomarkt und Bettenhaus schräg über den Parkplatz aufgenommen  
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Auch in der Weihnachtszeit ein Erlebnis

Seit nunmehr 44 Jahren (Stand: 2017) veranstaltet Bad Dürrheim jeweils am ersten Adventswochenende einen Christkindlemarkt, der von Jahr zu Jahr immer mehr Besucher und Marktbeschicker anzieht. 2017 waren es bereits 130 Stände – eine beeindruckende Zahl, wenn man bedenkt, dass sich im Zentrum der Millionenstadt Köln, nämlich am Dom, 150 Stände präsentieren. In Bad Dürrheim bieten sie entlang der verkehrsberuhigten Zone von der Luisenpassage über den Rathausmarkt bis zur katholischen Kirche St. Johann ihre Waren an. Die musikalische Umrahmung durch regionale Musikvereine und Orchester wird über eine Lautsprecheranlage entlang der Flaniermeile übertragen. Und sonntags gibt es für die zahlreichen Besucher aus Nah und Fern einen kostenlosen Park& Ride-Service vom Gewerbegebiet aus.

Der weihnachtliche Schmuck der Innenstadt bleibt natürlich über den Christkindlemarkt hinaus erhalten. Das betrifft insbesondere das bauliche Ensemble der beiden Rathäuser mit dem Haus des Bürgers und dem Haus des Gastes, deren Silhouette mit Lichterketten geschmückt ist, den großen Weihnachtsbaum auf dem Rathausmarkt, den mit Lichterketten geschmückten Baum  Ecke Friedrich- und Bahnhofstraße und die große mit Lichterketten geschmückte Kiefer an der Kirche St. Johann.

Es gehen aber auch immer mehr Privat- und Geschäftsleute dazu über, ihr Haus, ihre Wohnung oder ihr Lokal für Passanten sichtbar zu schmücken. Unter den privaten Anwesen besonders sehenswert ist das Haus 15a in der Wilhelmstraße, die Josefstraße 11 sowie die Josefstraße 15.